Neuigkeiten

Inken Grundmann mit zwei Bestzeiten bei NRW Meisterschaften

10.07.2018 20:26 Uhr von Ingo Stiens

Wuppertal/Düren Mit Inken Grundmann und Simon Valdor nahmen zwei Schwimmer des Dürener TV an den NRW-Meisterschaften in Wuppertal teil. Dabei erzielte Inken Grundmann bei zwei Starts gleich zwei neue Bestzeiten. Mit 0:29,61 Min. wurde sie auf der Sprintstrecke über 50m Freistil 30., bei den 100m Freistil reichten 1:04,71 Min zu Platz 19.

Simon Valdor startete auf allen drei Bruststrecken. Mit 2:43,75 Min. erreichte er bei den 200m in neuer Bestzeit Platz zehn, Platz acht wurde es in 1:15,47 über 100m und 0:33,29 Min auf den 50m brachten Platz 15.

 

Lukas Kuck ist erfolgreichster Starter

02.07.2018 22:18 Uhr von Ingo Stiens

Mönchengladbach/Düren. Mit genau 200 Bestzeiten und fünf neuen Altersklassenrekorden auf Vereinsebene kehrten die ersten drei Schwimmmannschaften des Dürener TV von den NEW Swimdays aus Mönchengladbach zurück. Erfolgreichster Starter war dabei Lukas Kuck. Sechs Siege (400m Freistil, 100m Freistil, 100m Brust, 100m Schmetterling, 100m Brust und 200m Lagen) sowie zwei zweite Plätze (50m Schmetterling, 200m Freistil) konnte er für sich verbuchen.

Lukas Kuck

Aber auch seine Vereinskammeraden erschwammen sich gute Ergebnisse: Paul-Lukas Köckert gewann die 200m Schmetterling, Phillip Mertens die 400m Freistil, Lars Petermeise 200m Schmetterling, Felix Richter 100m und 200m Schmetterling, Kai Rothkranz 100m Rücken, 200m Schmetterling (mit neuem Altersklassenrekord), 200m Rücken (AKR), 50m Rücken (AKR), Inken Grundmann 100m Freistil und 50m Freistil, Antonia Innecken 200m Schmetterling, Johanna Kriescher 400m Freistil, 200m Schmetterling, Henrike Maren Schröder 100m Rücken und 100m Freistil, und Merle Zilliken 100m Schmetterling. Dazu kamen noch insgesamt 48 weitere Podiumsplätze und zwei weitere Altersklassenrekorde durch Frederic Malsbenden (200m Schmetterling und 100m Schmetterling). Nicht unerwähnt sollten auch die Schwimmer und Schwimmerinnen bleiben, die zwar nicht auf das Treppchen geschwommen sind, sich aber im Rahmen ihrer Möglichkeiten ebenfalls stark verbessert haben. Hier zeigt sich immer wieder, dass sich regelmäßiges intensives Training unter Anleitung von engagierten Übungsleitern auszahlt. Mit Blick auf die anstehenden Bezirksmeisterschaften waren dann auch der Trainerstab um Fabian Malsbenden, Michael Lichtwald, Sabine Kohl und Martina Lichtwald sehr zufrieden. Diese finden wie in den letzten Jahren in Düsseldorf statt, da es im ganzen Schwimmbezirk Aachen keine Schwimmhalle mit 50m – Bahn gibt. Dies würde sich erst mit dem vorgesehenen Neubau der Schwimmhalle in Düren ändern.

 

Kai Rothkranz überzeugt mit Leistung

28.06.2018 22:14 Uhr von Ingo Stiens

Düren / Dortmund Eine tolle Vorstellung bot Kai Rothkranz vom Dürener TV bei den Nordrhein-Westfälischen Jahrgangs-Meisterschaften im Schwimmen in Dortmund. Über 200m Rücken erreichte er in einem starken Teilnehmerfeld einen guten elften Platz. Bemerkenswert auch seine Zeit: Mit 2:28,02 Minuten verbesserte er seine eigene Bestzeit innerhalb von nur zwei Wochen um mehr als fünf Sekunden. Damit rechtfertigte er auch das Vertrauen seiner Trainer Fabian Malzbenden und Michael Lichtwald, trotzdem an dem Wettkampf teilzunehmen, obwohl er vorher noch knapp über der Pflichtzeit von 2:33,00 Minuten gelegen hat.

Kai Rothkranz

 

83 Bestzeiten in Warendorf

05.05.2018 22:11 Uhr von Ingo Stiens

Warendorf / Düren Mit 154 Starts absolvierten die Schwimmerinnen und Schwimmer der ersten Mannschaft des Dürener TV ein umfangreiches Wettkampfprogramm beim 39. Sparkassen – Pokalschwimmen in Warendorf. Bei idealen Bedingungen in der großen Schwimmhalle der Bundeswehr erreichte man gegen sehr starke Konkurrenz sehr achtbare Ergebnisse. So gewann Lars Petermeise den Wettbewerb über 200m Schmetterling, Inken Grundmann wurde Zweite über 400m Freistil, ebenso wie Philipp Mertens über 400m Freistil und Lukas Kuck bei den 100m Schmetterling. Bronzemedaillen sicherten sich Frederic Malsbenden (200m Schmetterling), Stefan Robertz (400m Freistil), Emily Baum (200m Schmetterling), Nadia Neuroth (200m Schmetterling) und Merle Zilliken (400m Freistil).

Team in Warendorf

Insgesamt 83 Bestzeiten konnte man verbuchen, ein Beleg dafür, dass sich die Mühen im einwöchigen Trainingslager in Bonn und beim Training im Hallenbad Jesuitenhof gelohnt hatten. Trotzdem muss man feststellen, dass mit den derzeitigen Trainingsmöglichkeiten in Düren der Abstand gerade zu den größeren Vereinen in NRW nicht zu verringern ist. Zu deutlich sind die Unterschiede in der Infrastruktur und in den Wasserzeiten für die Wettkampfschwimmer. Die Hoffnungen für die Zukunft liegen denn auch beim geplanten Neubau des Hallenbades in Düren. Hierdurch könnten sich völlig neue Möglichkeiten auch und gerade für die Wettkampfmannschaften ergeben.

 

Fünf Starts - Fünf Altersklassenrekorde

26.03.2018 19:48 Uhr von Ingo Stiens

Hürth/Düren Beim 45. Internationalen Masters – Schwimmfest in Hürth konnte Martina Lichtwald bei fünf Starts gleich fünf Altersklassenrekorde aufstellen. So schwamm sie die 200m Freistil in 2:27,95 Minuten (Platz 1), 50m Schmetterling 0:33,21 (Platz 2) 50m Freistil 0:31,28 (Platz 1), 100m Schmetterling 1:16,70 (Platz 1) und 100m Freistil 1:08,72 (Platz 1).

Frederic Malsbenden gewann die 50m Freistil und 100m Freistil, über 50m Schmetterling, 100m Lagen und 100m Schmetterling wurde er Zweiter. Die 200m Freistil konnte Stefan Robertz für sich entscheiden, über 100m Brust wurde er Zweiter, Vierter über 100m Freistil und Fünfter über 50m Brust. Erfreulich auch das Abschneiden von Anne-Caroline Lange. Nach langer Wettkampfpause meldete sie sich mit Platz zwei über 50m Schmetterling und 100m Lagen eindrucksvoll zurück. Mit Platz drei über 100m Freistil und Platz sechs über 200m Freistil komplettierte sie dieses sehr gute Ergebnis.

 

Rothkranz und Mertens unterbieten Vereinsrekord

26.03.2018 19:44 Uhr von Ingo Stiens

Hagen/Düren Gleich zwei Schwimmer des Dürener TV unterboten beim 2. Internationalen Hagener Schwimmfest den zwölf Jahre alten Vereinsrekord über 1500m Freistil auf der Langbahn. Kai Rothkranz blieb in 18:58,57 Minuten als erster Schwimmer des DTV auf der 50m - Bahn über diese Langstrecke unter der magischen 19 – Minuten – Grenze. Eine herausragende Leistung auch die 19:00,32 Minuten von Philipp Mertens, mit der er ebenfalls den alten Vereinsrekord unterboten hat. Beide Schwimmer schwammen im gleichen Lauf auf nebeneinander liegenden Bahnen und lieferten sich ein tolles und begeisterndes Rennen, an dessen Ende die beiden Athleten nicht mal zwei Sekunden trennten. Dafür holte sich Philipp Mertens dann den Altersklassenrekord über 800m Freistil in 9:52,64 Minuten und gewann damit diesen Wettbewerb.

Auch insgesamt konnten die Schwimmerinnen und Schwimmer der ersten Mannschaft überzeugen: So gewann Jana Bromand die 100m Brust, 200m Brust und 200m Lagen, ebenso wie Samira Hamm (200m Rücken, 800m Freistil, 400m Lagen), Tina Rothkranz (400m Lagen, 200m Schmetterling) und Merle Zilliken (1500m Freistil, 200m Schmetterling).

Weitere Podestplätze erschwammen Fabian Hauck, Simon Hürtgen, Jens Krug, Andres Romero-Valle, Emily Baum, Mariel Glorius, Ellen Hermann, Charlotte Lyncker, Mathilde Lyncker und Nadia Neuroth.

 

 

Kai Rothkranz knackt 1500m Freistil Vereinsrekord

18.03.2018 21:24 Uhr von Stefan Freier

Kai Rothkranz knackt auf der 50m Bahn beim Schwimmfest in Hagen den 12 Jahre alten Vereinsrekord von Felix Kimmerle über 1500m Freistil und schwimmt erstmals in der DTV-Geschichte unter 19 Minuten in einer Zeit von 18:58,57. Felix Vereinsrekord lag bisher bei 19:00,49. Auch Philipp Mertens unterbietet Felix Vereinsrekord um 17 Zehntel (19:00,32).

Den beiden Jungs herzlichen Glückwunsch zu dieser bemerkenswerten Leistung!

 

DMS: Klassenerhalt und Abstieg

21.02.2018 20:51 Uhr von Ingo Stiens

Düren Beim Deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen (DMS) traten die erste Mannschaft der Damen und auch der Herren in der Landesliga Rheinland an. Die Damen erreichten in der Besetzung Jana Bromand, Mariel Glorius, Samira Hamm, Kimberly Lüdtke, Nadia Neuroth, Tina Rothkranz, Friederike Siebeneick, Leonie Wiese und Merle Zilliken den neunten Rang. Leider hatte man drei Krankheitsbedingte Ausfälle zu verzeichnen, die man trotz guter Einzelleistungen nicht ganz kompensieren konnte. So ließ sich der Abstieg leider nicht vermeiden.

Bei den Herren erkämpften sich Lukas Kuck, Frederic Malsbenden, Philipp Mertens, Philipp Quintin, Stefan Robertz, Kai Rothkranz, Stefan Rothkranz, Lion Schmitter, Tim Simons und Simon Valdor den achten Platz und sicherten sich so den Klassenerhalt.

So war denn auch Trainer Fabian Malzbenden insgesamt zufrieden. „Durch die Ausfälle bei den Damen konnten wir den Abstieg leider nicht verhindern. Bei den Herren stand der Klassenerhalt auf der Kippe. Aber sie haben den Kampf angenommen und die Liga gehalten.“

 

Ergebnisse DMS Landesliga Rheinland Düren sind online

18.02.2018 11:01 Uhr von Stefan Freier

1

 

Ausschreibung Kreismeisterschaften der Schulen online

03.01.2018 18:43 Uhr von Stefan Freier

1