Aktuelles

25.11.2020 11:42 Uhr von Helga Eichel (Hauptverein)

Corona-Update des Vorstands

Liebe Mitglieder,

die neuen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie schränken unser Sportangebot wieder massiv ein. Wir danken Allen, die im Sommer einen weitgehend "normalen" Sportbetrieb ermöglicht haben...und natürlich unseren Mitgliedern, die uns die Treue halten und uns mit ihrer Solidarität in unseren Bemühungen sehr unterstützen.

Sie halten den DTV am Leben!!!!

Gerade in Zeiten der Pandemie haben uns viele Mitglieder wissen lassen, wie froh sie waren, im DTV Sport treiben zu können.

Wir müssen jetzt durchhalten und hoffen sehr, dass im Frühjahr und Sommer wieder mehr möglich wird.

Bleiben sie und ihre Lieben gesund!!!!

Weiterlesen …

 

19.11.2020 19:30 Uhr von Ralf Krüger (Sommerbad)

die ersten Neuigkeiten für 2021....

"Abteilungsbeitrag Sommerbad jährlich einziehen lassen...."
mit den Anmeldeunterlagen Mitte Januar schicken wir ein entsprechendes Formular an die Mitglieder aus 2020 mit, mit dem Sie Ihre Zahlungsart für den Sommerbadbeitrag einfach umstellen können.... auch zum download bereits jetzt schon online....

Weiterlesen …

 

07.11.2020 20:27 Uhr von Janika Jeder (Turnen)

Einladung zum Probetraining

Die Geräteturngruppe lädt turnbegeisterte Mädchen ein zum:

Probetraining für

Nachwuchsturnerinnen

Geburtsjahrgänge 2014 bis 2016

Turnhalle der Mutter-Teresa-Schule

 

Wegen der Coronatrainingspause konnte noch kein neuer Termin festgesetzt werden. Das Probetraining wird voraussichtlich im Dezember stattfinden. Anmeldungen werden weiterhin entgegengenommen.

 

Weiterlesen …

 

05.11.2020 12:51 Uhr von Helga Eichel (Hauptverein)

Scheine für Vereine

Scheine für Vereine

Ab dem 02.011.2020 können bei REWE wieder Vereinsscheine für den DTV gesammelt werden. Pro 15 € Einkaufswert erhält man einen Vereinsschein. Dieser kann dann unter rewe.de/scheinefuervereine dem DTV zugeordnet werden. Entsprechend der Anzahl der registrierten Scheine können dann Prämien zur Vereinsausstattung eingelöst werden.

Also für den DTV mitmachen!!!

Weiterlesen …

 

01.11.2020 21:21 Uhr von Ingo Stiens (Schwimmen)

Wie geht es weiter in der Schwimmabteilung des DTV?

Liebe Mitglieder, liebe Eltern der Aktiven,

das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat in seiner Coronaschutzverordnung vom 30. Oktober 2020 unter §9 (1) bestimmt, dass der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen bis zum 30. November 2020

unzulässig ist. Auch sind Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen bis mindestens zum 31. Dezember 2020 untersagt. Unser Hauptverein hat auf diese Verordnung bereits reagiert und die gesamte DTV Anlage vorläufig gesperrt.

Wir müssen daher leider wieder das gesamte Schwimmangebot unserer Abteilung komplett bis mindestens zum 30. November einstellen! Auch ist es für unsere Aktiven nicht möglich, den Fitnessraum oder die Außenanlagen des DTV ersatzweise zu nutzen. Darüber hinaus dürfen die Vereinsmeisterschaften in diesem Jahr ebenfalls nicht stattfinden.

Die in der Verordnung getroffenen drastischen Maßnahmen machen lediglich eine Ausnahme in Bezug auf den Individualsport. Dieser ist nicht untersagt, wenn er allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstands außerhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen durchgeführt wird.

Für unsere Aktiven aus den einzelnen Wettkampfgruppen bieten sich somit wieder nur die „trockenen“ Alternativen zum Wassertraining an, um die allgemeine Fitness zu erhalten. Neben dem Zugseiltraining möchte ich hier nochmal auf die vielen sinnvollen „FitnessÜbungen“ hinweisen, die unter anderem vom Schwimmverbands NRW als Videos unter

https://www.youtube.com/channel/UCEFdsft8Y0JqmN-utRBJuqQ/videos einsehbar sind.

Auch möchte ich darauf hinweisen, dass ein Trockentraining zwar allein durchgeführt werden sollte, es aber doch die Möglichkeit gibt, dieses zusammen mit anderen Aktiven im Rahmen einer Videokonferenz zu absolvieren.

Ich hatte schon erwähnt, dass die Vereinsmeisterschaften in diesem Jahr nicht stattfinden dürfen. Nach all den Absagen in diesem Jahr ist das ein weiterer Wettkampf, der nicht ausgetragen wird. Glücklicherweise, so muss man das jetzt beurteilen, haben wir am ersten Durchgang des „2. Virtual TVI-Corona Swim Cup“ teilgenommen, sodass zumindest einige

Aktive mal wieder ein Wettkampferlebnis hatten. Auch wenn diese Wettkampfform ungewöhnlich ist, war es in dieser tristen Zeit sicherlich eine willkommene Abwechslung und wir werden versuchen, so etwas zu wiederholen, wenn wir zu lange auf die Rückkehr zur Normalität warten müssen.

Wir wünschen Euch/Ihnen alles Gute und vor allem beste Gesundheit!

Gerhard Dikta

 

Weiterlesen …

 

29.10.2020 08:00 Uhr von Helga Eichel (Hauptverein)

Infoschreiben des Vorstands

Infoschreiben des Vorstands zur Corona-Epidemie

Liebe Mitglieder, Liebe Mitarbeiter, Liebe Ehrenamtler,

die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, die ab dem 02.11.2020 gelten, betreffen unseren Sportbetrieb in besonderem Maße.

Alle Trainings-, Übungs- und Kursangebote entfallen bis zum 30.11.2020.

Desweiteren bleibt die gesamte DTV-Anlage bis dahin gesperrt.

Wichtig ist jetzt, dass sich jeder an die Regeln hält, um das Virus zu stoppen.

Wir hoffen, dass die Maßnahmen greifen und wir unser Sportangebot im gewohnter Form wieder aufnehmen können. Der Vorstand wird die Lage im Auge behalten und in Abstimmung mit den örtlichen Behörden, die entsprechenden Schritte veranlassen.

In dieser schwierigen Zeit müssen wir “47er“ zusammenhalten, denn dann wird der Verein diese schwierige Situation überstehen. Wir danken allen für die große Solidarität und engagierte Mitarbeit!

Bleiben sie gesund und guten Mutes!

Ihr DTV-Vorstand

Weiterlesen …

 

25.08.2020 21:41 Uhr von Ingo Stiens (Schwimmen)

Neuigkeiten zum Schwimmbetrieb im Hallenbad Jesuitenhof

Liebe Mitglieder, liebe Eltern der Aktiven,

mit diesem Schreiben möchte ich Sie über die seit Samstag (den 22. August 2020) geltenden Vorgaben des Dürener Service Betriebs (DSB) zur Nutzung des Hallenbads und die sich daraus ergebenen Konsequenzen für unser Angebot informieren.

Zunächst einmal ist positiv festzuhalten, dass wir nahezu unsere alten Wasserzeiten wieder nutzen können. Leider stehen uns wegen der im Folgenden aufgeführten Nutzungsbedingungen unsere normalen Trainingszeiten nicht vollständig und nur eingeschränkt zur Verfügung. Wir mussten uns außerdem verpflichten, die Desinfektion einiger Teile des Bads an den Wochenenden nach dem Training selbst durchzuführen, denn sonst hätten wir die für unsere Aktiven wichtigen Trainingszeiten an den Wochenenden nicht erhalten.

Problematisch bleiben weiterhin die Nutzungsbedingungen, die uns der DSB im Rahmen der Corona-Maßnahmen auferlegt hat.

Es dürfen sich maximal 45 Aktive in der Schwimmhalle befinden.

Das große Becken darf nur mit einer beschränkten Anzahl an Aktiven belegt sein. Z.B. dürfen maximal nur 10 Aktive das große Becken zum Wasserball-Training nutzen.

Das Lehrschwimmbecken darf mit maximal 6 Aktiven belegt werden.

Wassergymnastikkurse sind nicht erlaubt.

In den Sammelumkleiden dürfen sich jeweils maximal 3 (bei den kleinen Räumen) bzw. maximal 6 (bei den großen) Personen gleichzeitig umkleiden.

Die Duschräume dürfen maximal von 2 Personen gleichzeitig genutzt werden.

Generell sind die Abstandsregeln einzuhalten und es muss eine Teilnehmerliste nachgehalten werden.

Unschwer kann man aus diesen Bedingungen ablesen, dass unser normales Angebot für die einzelnen Gruppen unserer Abteilung nicht durchführbar ist.

Wir werden also einen neuen Nutzungsplan in Zusammenarbeit mit den Übungsleitern in der nächsten Woche aufstellen und dabei versuchen, dass möglichst vielen Mitgliedern eine (wenn auch eingeschränkte) Nutzung der Schwimmhalle ermöglicht wird. Das Ergebnis unserer Planung bezüglich Ihrer Gruppe erfahren Sie wieder über die Übungsleiter bzw. Ansprechpartner.

Wie lange dieser neue Nutzungsplan dann Bestand haben wird, hängt von den Vorgaben des DSB ab, die regelmäßig der Corona-Entwicklung angepasst werden.

Nach wie vor ist eine Prognose über den Zeitpunkt, an dem wir zur alten Nutzung zurückkehren können, nicht möglich und wir werden uns bis dahin auch auf weitere Anpassungen einstellen müssen.

Wir wünschen Euch/Ihnen alles Gute und vor allem beste Gesundheit und Geduld!

Gerhard Dikta

 

Weiterlesen …

 

24.08.2020 14:45 Uhr von Janika Jeder (Turnen)

Neue Yoga-Kurse im DTV-Heim!

Am Mi, 02.09.2020 und am Mo, 07.09.2020 jeweils um 17.30 Uhr
beginnen die neuen Yoga-Kurse im DTV-Heim.

Der Raum wird wegen der Corona-Bestimmungen bis auf Weiteres mit einer begrenzten Teilnehmerzahl von 8 Personen pro Kurs belegt.
Die Dauer pro Termin beträgt 90 Min.

Leitung: Trudy Zymelka (qualif. Yoga-Lehrerin, leitet den Unterricht im Stil des Hatha-Yoga)

Der Kursbeitrag pro Trimester richtet sich nach der Anzahl der Termine.
Vereinsmitglied:  € 4,-  pro Termin
Nichtmitglied:      € 7,-  pro Termin

Info und Anmeldung unter:
Tel.: 02429-902756 (Trudy Zymelka) mobil: 0151-28759960
e-mail :  trudy.zymelka@gmail.com
oder
Tel.: 02421-391825 (Helene Neßelrath)
oder helene.nesselrath@dtv-turnen.de

Bei weiteren Interessenten könnte auch ein Termin vormittags eingerichtet werden.

Weiterlesen …

 

08.06.2020 22:37 Uhr von Ingo Stiens (Schwimmen)

Schwimmbetrieb im Hallenbad Jesuitenhof

Liebe Mitglieder, liebe Eltern der Aktiven,

das Hallenbad hat nun wieder geöffnet und ermöglicht einen eingeschränkten Badebetrieb.

Diese Einschränkungen werden durch die Verhaltensregeln bestimmt, die zwischen dem Gesundheitsamt und dem Dürener Service Betrieb (DSB) im Rahmen der Corona-Maßnahmen vereinbart wurden.

Den Vereinen wurde, bis zu Beginn der Sommerferien (Ende Juni), ein Teil ihrer normalen Zeiten zur Nutzung des Hallenbads eingeräumt. Mit Beginn der Sommerferien entfällt dieses Angebot, denn dann gilt der übliche Ferienbetrieb für das Hallenbad. Am 04. Juni erläuterte uns der DSB, wie die Verhaltensregeln für die Nutzung des Hallenbads durch die Vereine anzuwenden sind.

Insgesamt kann man festhalten, dass Wassergymnastik, Aquajogging und Schwimmkurse nicht stattfinden dürfen! Auch ist die Nutzung von Wasserbällen und Toren nicht erlaubt. Das Lehrschwimmbecken darf lediglich von maximal 3 Aktiven gleichzeitig benutzt werden und scheidet daher komplett für unsere Angebote aus.

Möglich ist lediglich ein stark eingeschränkter Schwimmbetrieb im großen Becken, an dem jeweils nur eine kleine Anzahl an Aktiven teilnehmen kann, da die Aktiven jederzeit einen Mindestabstand von 3 m zum Vorausschwimmenden einzuhalten haben, nicht überholen dürfen und Pausen am Beckenrand nicht erlaubt sind.

Nach Rücksprache mit den Übungsleitern bzw. Verantwortlichen der einzelnen Trainingsgruppen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die Einschränkungen durch die Verhaltensregeln für die Aktiven der Wettkampfmannschaften im Schwimmen so einschneidend sind, dass kein Schwimmtraining sinnvoll durchgeführt werden kann. Selbst wenn man die Zeiten nutzen würde, dann könnte nur ein kleiner Teil unserer Aktiven aus den Wettkampfmannschaften an maximal 2 Trainingseinheiten von 45 Minuten bis zu Beginn der Sommerferien teilnehmen. Mit anderen Worten, es wäre „viel Aufwand für nichts!“ Für unsere jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer sind die vorgegebenen Bedingungen realistisch betrachtet auch gar nicht einzuhalten.

Lediglich die Wasserballer versuchen, ein Schwimmtraining für die einzelnen Spieler der Herrn-Mannschaft für maximal 3 Tage bis zu den Sommerferien zu organisieren.

Eine Prognose über den Zeitpunkt, an dem wir zur alten „Normalität“ zurückkehren können, ist leider momentan immer noch nicht möglich. Aber die Verhaltensmaßnahmen werden in regelmäßigen Abständen der Gefährdung angepasst und so können wir nur hoffen, dass die nächste Anpassung uns mehr Möglichkeiten für eine sinnvolle Aufnahme des Schwimmbetriebs geben wird. Es ist allerdings nicht vor Ende der Sommerferien mit einer gravierenden Änderung zu rechnen.

Wir wünschen Euch/Ihnen alles Gute und vor allem beste Gesundheit!

Gerhard Dikta

Weiterlesen …

 

10.05.2020 22:34 Uhr von Ingo Stiens (Schwimmen)

Wie geht es weiter?

Wie geht es weiter in der Schwimm-Abteilung des DTV

Liebe Mitglieder, liebe Eltern der Aktiven, wie geht es weiter mit dem Schwimmsport im Leistungs- und Freizeitsportbereich unserer Abteilung?

Nachdem wir das gesamte Angebot unserer Abteilung vor einigen Wochen überraschend komplett einstellen mussten, gibt es seit dem Gespräch der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten der einzelnen Länder (am 06. Mai) zur Lockerung der Corona-Maßnahmen jetzt die ersten vorsichtigen Schritte zur Öffnung des Breiten- und Leistungssports in NRW unter speziellen Voraussetzungen.

Die Vorgaben des Landes müssen nun regional umgesetzt werden, wobei für jede konkrete Lockerungsmaßnahme ein damit verbundenes Verfahren zur Einhaltung der Pandemieregeln festgelegt werden muss. Insgesamt ist also ein beträchtlicher zeitlicher Aufwand zur Umsetzung dieser Maßnahmen auf den verschiedenen Ebenen der öffentlichen Verwaltung, der Sportvereine und auch der Anbieter der Sportstätten (hier der Dürener Service Betrieb) notwendig. Erst wenn insgesamt die einzelnen Schritte vollzogen sind, können die Sportvereine mit der Gestaltung des konkreten Sportbetriebs beginnen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (08. Mai) ist angedacht, dass Sommerbad zum 20. Mai und das Hallenbad zum 30. Mai zu öffnen. Beide Termine sind nicht offiziell bestätigt und es kann hier noch Verzögerungen geben.

Auch wenn das Hallenbad wieder geöffnet ist, wird die Umsetzung der Pandemieregeln nur einen eingeschränkten Betrieb ermöglichen. Wir können daher auch noch nicht sagen, wie unser Angebot dann konkret aussehen wird. Erfreulicherweise gibt es aber mehr Freiheiten für Sportarten, die im Freien kontaktlos ausgeübt werden können. Im Einvernehmen mit dem Hauptverein und der Leichtathletik-Abteilung prüfen wir gegenwärtig, ob und in welchem Umfang Fitness-Angebote für unsere Abteilung auf dem Sportplatz am Clubhaus möglich sind. Genaueres hierzu wird zu gegebener Zeit über die einzelnen Übungsleiter den Aktiven mitgeteilt werden.

An dieser Stelle möchten wir aber schon darauf hinweisen, dass diese Fitness-Angebote sich jederzeit wieder ändern können, wenn die dynamische Entwicklung der Pandemie Veränderungen der Lockerungsmaßnahmen notwendig machen sollte!

Insbesondere für unsere Aktiven aus den einzelnen Wettkampfgruppen ist eine „trockene“ Alternative zum Wassertraining wichtig, um die allgemeine Fitness zu erhalten. Neben dem für fortgeschrittene Leistungsschwimmer wichtigen Zugseiltraining, das jeder auch für sich allein zu Hause durchführen kann, gibt es viele weitere sinnvolle „Fitness-Übungen“ auch für jüngere Aktive. Eine umfangreiche Liste mit Videos findet sich u. a. auf der Website des Schwimmverbands NRW:

https://www.youtube.com/channel/UCEFdsft8Y0JqmN-utRBJuqQ/videos.

Eine Prognose über den Zeitpunkt, an dem wir zur alten „Normalität“ zurückkehren können, kann momentan und auch in naher Zukunft leider nicht gegeben werden. Wir wünschen Euch/Ihnen alles Gute und vor allem beste Gesundheit!

Gerhard Dikta

Weiterlesen …