Jahreshauptversammlung 2021

01.02.2021 10:35 Uhr von Helga Eichel

Liebe Mitglieder,

normalerweise hätten wir Ihnen Ende Januar die Einladung zur Jahreshauptversammlung im März zugesandt. Doch Corona macht uns  einen Strich durch unsere Planung. Wir können aufgrund der aktuellen Coronalage nicht absehen, ob im März eine Versammlung möglich sein wird. Schon im letzten Jahr mussten wir die Versammlung kurzfristig wegen der Corona-Schutzmaßnahmen absagen. Dies möchten wir in diesem Jahr vermeiden und haben uns deshalb entschlossen, die Versammlung auf den Spätsommer zu verschieben. Sie werden dann rechtzeitig eine Einladung erhalten. Den Bericht des Vorstands 2020 und den Kassenbericht können sie ab dem 22.03.21 für 2 Wochen auf unserer Homepage unter www.duerenertv.de einsehen. Wir beantworten auch gerne ihre Fragen per Mail oder Telefon.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken, dass sie dem DTV in diesem schwierigen Jahr 2020 die Treue gehalten haben. Mit Ihrer Solidarität haben sie uns sehr unterstützt und den Verein am Leben gehalten. Wie bei uns allen fielen die laufenden Kosten weiter an.

Danken möchten wir aber auch allen Mitarbeitern, ehrenamtlichen Helfern und Übungsleitern, die alles unternommen haben, den Sportbetrieb aufrecht zu halten. Kreative Lösungen und die Umsetzung von Hygienemaßnahmen haben im Sommer/Herbst gut funktioniert. So hatte das Sommerbad einen großen Zulauf, die Volleyballer konnten auf die Beachanlage ausweichen und Turnen und Tanzen fand im Freien oder als Videochat statt. Selbst die Schwimmer konnten die Sperrung des Schwimmbades mit individuellem Training einigermaßen überbrücken.

Wir sind uns bewusst, dass diese Maßnahmen nicht in allen Abteilungen anwendbar waren und dies macht uns sehr betroffen. Doch wir versprechen Ihnen, dass wir uns sehr bemühen, ihren Sport, sobald  er wieder aufgrund der Coronasituation möglich wird, zu gewährleisten.

Wir hoffen sehr, dass die von der Bundes- und Landesregierung getroffenen Schutzmaßnahmen greifen und zusammen mit der Impfung wieder ein einigermaßen “normales“ Leben im Frühjahr /Sommer möglich wird.

Bis dahin bleiben Sie gesund

Dr. Werner Rixen    Ute Gentgen-Siep    Dieter Hermanns    Helga Eichel

 

Zurück