Tolle Ergebnisse in Solingen erschwommen

06.04.2014 12:58 Uhr von Ingo Stelter

Die DTV-Trainer Sabine Kohl, Martina und Michael Lichtwald brachten beim Int. Schwimmfest auf der 50m-Bahn  in Solingen nicht nur eine zahlenmäßig starke Mannschaft an den Start, das DTV-Team konnte sich auch von den bemerkenswerten Ergebnissen her sehen lassen. Die Schwimmerinnen und Schwimmer erkämpften außergewöhnlich viele persönliche Bestleistungen, die auch recht oft mit Medaillen für Platzierungen unter den ersten Drei bedacht wurden.

Besondere Freude lösten allerdings Pokale aus, die für die Ersten aller Jahrgänge über die 200m L und die 400m F vergeben wurden.

So gewann Stefan Robertz über 400m F in 4:43,05 Min. einen derartigen Pokal, ebenso wurden  über 400m F Tim Simons mit 4:57,81 Min., Hannah Faust mit 5:07,34 Min. und Anna Schmidt-Stafford mit 5:05,66 Min. in dieser besonderen Weise ausgezeichnet.

Stefan Robertz war darüber hinaus mit drei weiteren Siegen auch erfolgreichster Schwimmer im DTV-Team. Er siegte in seinem Jahrgang noch über 100m D in 1:08,81 Min., über 100m F in 1:00,13 Min. und über 200m F in 2:12,25 Min. Ihm am nächsten kamen, was die Zahl der Siege anbetrifft, Anna Schmidt-Stafford, die noch zusätzlich die 200m F in 2:24,62 Min. gewann, und Stefan Rothkranz, der in seinem Jahrgang über die 100m D in 2:42,08 Min. und die 400m L in 5:38,82 Min. siegreich war. Bedauerlich war dabei für Stefan Rothkranz, dass es über die 400m L-Strecke, die doch noch weitaus strapaziöser ist als die 200m L-Strecke und deshalb auch eine besondere Würdigung, in Form eines Pokals,  hätte erfahren können,  keinen Pokal gab.

Darüber hinaus trugen sich Marco Löwen, 50m D 0:29,38 Min., Benedikt Zergiebel, 200m D in 3:23,66 Min., Jana Bromand, 50m D in 0:32,56 Min. und  Martina Lichtwald, 100m D1:17,11 Min. mit hervorragenden Leistungen  in die Siegerliste ein.

 

 

Zurück