Platz sieben bei NRW Meisterschaften gesichert

02.06.2016 19:05 Uhr von Ingo Stelter

Die Schwimmerinnen des DTV 1847 konnten bei den NRW-Meisterschaften auf der 50m-Bahn in Wuppertal leider nicht mit der bestmöglichen Mannschaft antreten, da Kimberly Lüdtke und Friederike Siebeneick an dieser Meisterschaft nicht teilnehmen konnten. Und dennoch gab es recht viele bemerkenswerte Leistungen und Ergebnisse.

So schwamm Jana Bromand bei ihren Einzelstarts immer im Bereich ihrer Bestzeiten. Ihre beste Platzierung erzielte sie dabei über die 200m B mit Platz acht in 2:56,84 Min. Dem ließ sie Platz vierzehn über 100m D in 1:09,85 Min., Platz zehn über 50m B in 0:36,55 Min. und Platz neun über 100m B in 1:20,51 Min. folgen. Ihre beste Leistung zeigte sie jedoch in den Staffeln, als sie die 200m F in neuer ausgezeichneter Bestzeit von 2:22,08 Min. und die 100m F ebenfalls in Bestzeit von 1:03,35 Min. schwamm.

Diese  Staffeln, 4x200m F und 4x100m F, die von Jana Bromand, Hannah und Laura Faust und Mariel Glorius geschwommen wurden, belegten mit  9:28,28 Min. und in 4:17,85 Min. die Plätze elf und zwölf.

Dabei zeigte Hannah Faust in der 4x200m F-Staffel ihre ganze Klasse, als sie die 200m in neuer Bestzeit von 2:14,10 Min. zurücklegte. Die 100m F schwamm sie in der Staffel in 1:04,38 Min., während sie als Einzelstarterin für diese Strecke 1:03,38 Min. benötigte. Die beste Platzierung aller DTV-Starterinnen erzielte sie mit Platz sieben über 400m F in 4:49,00 Min., die Plätze sechzehn über 200m F in 2:19,97 Min. und achtzehn über 50m F in 0:29,31 Min. schlossen sich an.

Mariel Glorius schwamm über die drei Rückenstrecken: 100m R in 1:12,01 Min., 200m R in 2:37,27 Min. und 50m R in 0:32,99 Min. in ihrem Jahrgang zweimal auf den elften und einmal auf den vierzehnten Platz, erreichte in den Staffeln Zeiten im Bereich ihrer Bestzeiten: 200m F 2:27,00 Min. und 100m F 1:04,53 Min., um dann  über 50m F mit

ausgezeichneten 0:28,87 Min. ihre beste Leistung zu erreichen.

Ein bemerkenswerter zehnter Platz über 200m D in 2:48,03 Min. war für Tina Rothkranz ein schöner Erfolg, während Laura Faust in den  Staffeln mit 2.25,10 Min. über 200m F und mit 1:05,59 Min. über 100m F ihre Bestzeiten nur ganz knapp verfehlte.

 

Zurück