Persönliche Bestzeiten

05.04.2014 12:56 Uhr von Ingo Stelter

Ausschließlich persönliche Bestzeiten schwammen die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer der Mannschaft des DTV-Schwimm-Trainers Sascha Quast beim Neptun-Cup in Köln.

Was Sascha Quast jedoch ganz besonders begeisterte, war der Auftritt seiner Schwimmerinnen und Schwimmer, die noch nie zuvor bei einem so großen Wettkampf, vor einer solchen Kulisse  an den Start gegangen waren: „ Wie die Mädchen und Jungen sich unter diesen Bedingungen  „ professionell“  warm gemacht haben, wie sie locker, ohne Angst, an den Start gegangen sind, das war bewundernswert. Dies ist eine der besten Mannschaften, die ich je trainiert habe“. Zu berücksichtigen ist dabei noch, dass dieser Wettkampf auf einer 50m-Bahn stattfand, während die Mitglieder dieser DTV-Mannschaft mangels Platz noch in einem Nichtschwimmer-Becken trainieren müssen.

Um so erfreulicher, dass die DTV-Schwimmerinnen und -Schwimmer sich meist im Mittelfeld ihrer Wettbewerbe platzierten, dass sogar fünfmal der Sprung auf das Treppchen gelang.

Lukas Kuck gewann in seinem Jahrgang die 50m B in 0:51,32 Min., während Jonas Görnitz im selben Jahrgang über 50m B in 0:53,77 Min. als Zweiter einkam. Bei den Mädchen erkämpfte Laurena Müller über 50m B in 0:44,61 Min. einen weiteren zweiten Platz für das DTV-Team. Antonia Weiler über 50m R in 0:49,32 Min. und  Lena Gottschalk über 50m D in 1:02,25 Min. schlugen jeweils als Dritte an.

Die besten Platzierungen der weiteren DTV-Schwimmer: Eric Glorius 50m B 0:57,35 Min.(5. Pl.), Fabian Hauck 50m R 0:47,91 Min.(6.), Markus Pelzer 50m B 0:58,51 Min.(6.), Felix Richter 50m B 1:02,75 Min.(4.), Kai Rothkranz 100m R 1:45,46 Min.(5.), Celina Gaspers 50m D 0:50,37 Min.(5.), Kim-Sarah Kurth 50m D 0:44,41 Min.(4.), Charlotte Lyncker 50m F 0:39,24 Min.(6.), Joelina Merten 50m F 0:45,39 Min.(6.), Mara Schubert 50m R 0:52,80 Min.(6.), Merle Zilliken 50m R 0:48,37 Min.(6.).    

 

 

Zurück