2. Platz für die Herren bei der DMS Bezirksliga

27.02.2014 21:07 Uhr von Ingo Stelter

Nachdem die Schwimmerinnen des DTV 1847 bei der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft im Schwimmen der Landesliga Rheinland eine Woche zuvor eine gute Figur gemacht hatten- sie konnten den Abstieg aus dieser Liga vermeiden- zogen die Schwimmer nach und belegten in der Bezirksliga Aachen hinter dem Kohlscheider SC den zweiten Platz. Ein schöner Erfolg, auch wenn der Wiederaufstieg in die Landesliga verfehlt wurde.

1. Mannschaft Herren

Frédéric Malsbenden und Stefan Robertz erzielten in ihrer Mannschaft bei jeweils vier Starts mit 1829 P. und 1721 P. die höchsten Punktzahlen. Dabei schwamm Frédéric Malsbenden immer im Bereich seiner Bestzeiten, mit den 1:02,33 Min. über 100m R als herausragendem Ergebnis, die auch mit 484 P. die höchste Punktzahl im DTV-Team ergaben. Stefan Robertz erzielte gar zwei neue persönliche Bestzeiten:  200m R 2:19,69 Min. und ausgezeichnete 2:21,34 Min. über 200m L, die für ihn mit 466 P. die höchste Punktzahl ergaben.

Begeistert war DTV-Trainer Michael Lichtwald von den Ergebnissen und dem Auftritt des  Stefan Rothkranz, der vier Bestzeiten schwamm: 400m L 5:22,37 Min., 200m D 2:28,37 Min., 100m D 1:06,75 Min. und die 1500m F in 18:44,18 Min., die eine Verbesserung der Bestzeit um mehr als 21 Sek. bedeuteten und die darüber hinaus den besonderen Beifall fanden, weil sie zusammen mit den 400m L innerhalb eines Abschnittes, d.h. relativ kurz hintereinander, geschwommen wurden. Über die anspruchsvollen und den „ganzen Mann“ fordernden 1500m F erzielte auch Tim Simons, Jüngster im DTV-Team, sein bestes Ergebnis. Die ausgezeichneten 18:39,65 Min. bedeuteten eine Verbesserung um mehr als 16 Sek.

David Neuroth trug mit drei sehr schönen Bestzeiten zum Gesamtergebnis bei: 200m B 3:00,58 Min., 200m F 2:14,93 Min. und 4:43,82 Min., die die beste Leistung darstellten, während  Jan Lukas Brennecke mit zwei Bestzeiten über 100m B in 1:19,60 Min. und 200m B in 2:52,56 Min. das Brustschwimmen abdeckte. Für den Kraulsprint war Lion Schmitter mit beachtlichen  Zeiten zuständig: 50m F 0:27,18 Min. und 100m F 0:59,25 Min.. Die 100m F in 1:01,03 Min waren auch Marco Löwens herausragendes Ergebnis. Darüber hinaus wurde er von Michael Lichtwald  weitere dreimal erfolgreich eingesetzt.  

 

 

Zurück