DTVer bei den Staffeln stark.

05.08.2014 22:18 Uhr von Ingo Stelter

Besonders bei den Schwimmerinnen des DTV 1847 wurden die diesjährigen Bezirks-Meisterschaften auf der 50m-Bahn des Schwimm-Leistungs-Zentrums in Köln zu einer Demonstration der Stärke der DTV-Schwimm-Mannschaft. So gewannen die Mädchen alle drei Staffeln in überzeugender Manier und auch recht überlegen: 4 x 100m F in 4:15,18 Min. zu 4:19,75 Min. des ASV 06,     4 x 200m F in 9:32,12 Min. zu 9:44,62 Min. des ASV 06 und 4 x 100m L in 4:49,86 Min. zu 4:55,33 Min. des Kohlscheider SC.

1. Mannschaft

 Bemerkenswert hierbei und gewiss auch Ausdruck einer gewissen Stärke, dass der DTV als einziger Verein im Bezirk noch jeweils in den Staffeln eine zweite Mannschaft stellte, die sogar über 4 x 100m F in 4.24,80 Min. noch einen hervorragenden dritten Platz belegte. Interessant darüber hinaus das Lagen-Rennen, als der DTV nach der ersten Lage, dem Rückenschwimmen, ziemlich weit, fast hoffnungslos zurücklag – sowohl der ASV als auch Kohlscheid hatten mit Friederike von Arnim und Vera Niemeyer die besten Schwimmerinnen eingesetzt – dieser Rückstand darauf jedoch in einem begeisternden Finish noch in einen klaren  Sieg verwandelt wurde.

In den unterschiedlich aufgestellten Staffeln schwammen: Jana Bromand, Mariel Glorius, Hannah Faust, Laura Faust, Martina Lichtwald, Kimberly Lüdtke, Janika Neuroth, Julia Schmidt-Stafford, Friederike Siebeneick, Leonie Wiese.

Auch die Schwimmer des DTV, die ebenfalls in den Staffeln  jeweils zwei Mannschaften stellten, zeigten zum Teil recht gute Leistungen. So schwammen Frédéric Malsbenden, Tim Simons, Stefan Rothkranz und Stefan Robertz über 4 x 200m F in 9:08,65 Min. auf einen ausgezeichneten zweiten Platz, wobei Stefan Robertz nach zeitweiligem Rückstand in einem phantastischen Schlussspurt den zweiten Platz klarmachte  Es war jedoch bei den Jungs  zu beobachten, dass zur Zeit in der Spitze ein wenig die Breite fehlt. Ansonsten wurden in den Staffeln die Plätze vier bis sieben belegt.

Für den DTV schwammen darüber hinaus in den Staffeln: Jan-Lucas Brennecke, Marco Löwen, David Neuroth, Philipp Quintin,  Lion Schmitter.

Das DTV-Team musste jedoch auch mit Stefan Robertz, Jana Bromand, Frédéric Malsbenden und Friederike Siebeneick in der Mixed-Staffel über 4 x 100m L, die erstmals geschwommen wurde, eine eigentlich, angesichts der Qualität des Quartetts, nicht erwartete Niederlage hinnehmen. Jeweils eine Bronzemedaille war der Trost.

Beste Einzel-Schwimmerin in der DTV-Mannschaft war sicherlich Julia Schmidt-Stafford, die drei Siege in der offene Klasse verbuchen konnte: 200m D 2:45,59 Min., 100m D 1:08,79 Min. und 50m D 0:30.83 Min., gefolgt von Kimberly Lüdtke, die erstmals bei einer Meisterschaft für den DTV an den Start ging und viermal in ihren Jahrgang siegte, mit den 1:16,04 Min. über 100m R wohl als bestem Ergebnis. Je dreimal siegten Hannah Faust und Friederike Siebeneick. Beide über 100m F mit ihren besten Leistungen. Hannah Faust schwamm in neuer Bestzeit 1:04,12 Min., während Friederike Siebeneick nach 1:03,05 Min. anschlug. Mariel Glorius schwamm ausschließlich  Bestzeiten, erzielte zwei Siege, zeigte ihre beste Leistung jedoch über 50m R, als sie Vera Niemeyer, der aktuell mit Abstand besten Schwimmerin im Bezirk,  in einem heißen Duell in 0:31,95 Min. nur durch den schlechteren Anschlag unterlag, nachdem sie bei 30m noch knapp vorne gelegen hatte. Zwei neue Rekorde konnte auch Stefan Robertz verbuchen: 200m R 2:25,60 Min. und 200m F 2:08,83 Min. Tim Simons war bei zwei Siegen mit einer neuen Bestzeit über 400m F in 4:51,70 Min. dabei. Schließlich zeigte die ganz junge Garde bei jeweils einem Sieg hervorragende Leistungen: Lukas Kuck (Jg 03) 100m B 1:46,34 Min. und Andres Romero-Valle (01) 200m D 3:34,16 Min.

Weitere Ergebnisse unter den ersten Drei: Alexander Kloock 200m B 3:30,65 Min., Philipp Mertens 200m D 3:54,33 Min. , David Neuroth 200m D 2:54,18 Min., Stefan Rothkranz 200m D 2:34,50 Min., Jana Bromand 100m D 1:09,52 Min., Inken Grundmann 100m F 1:14,58 Min., Janika Neuroth 100m D 1:21,58 Min., Leonie Wiese 200m D 3:08,54 Min.  

 

 

Zurück