A-Jugend Schwimmerinnen beim NRW-Finale

10.11.2014 20:40 Uhr von Ingo Stelter

Für die A-Jugend-Schwimmerinnen des DTV 1847 (Jahrgang 98 – 97) war allein die Teilnahme am Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend am Wochenende in Essen schon ein bemerkenswerter Erfolg, da sich in diesem Wettkampf die besten NRW-Jugend-Schwimmerinnen und –Schwimmer treffen. Dieser Wettkampf, für den sich die DTV-Schwimmerinnen über den Bezirksentscheid als sechste von sechs Mannschaften auf NRW-Ebene etwas überraschend qualifiziert hatten, wird über fünf 4x100m-Staffeln – Kraul, Brust, Rücken, Delphin und Lagen – durchgeführt. Für den DTV 1847 gingen dabei Jana Bromand, Laura Faust, Mariel Glorius,  Janika Neuroth, Kira Niederhaus und Friederike Siebeneick an den Start. 

DMSJ

Höchst erfreulich war bei den erzielten Zeiten der jeweiligen Staffeln des DTV-Teams, dass sich die DTV-Schwimmerinnen gegenüber dem Gesamtergebnis auf Bezirksebene bis auf das Ergebnis der Rückenstaffel teils erheblich verbesserten.

So schwammen Jana Bromand, Friederike Siebeneick, Mariel Glorius und Laura Faust in Essen über 4x100m F mit 4:16,02 Min. eine gegenüber dem Bezirksergebnis um 1,5 Sek. bessere Zeit. Jana Bromand und Mariel Glorius erzielten dabei mit 1:02,74 Min. bzw. 1:03,87 Min. neue persönliche Bestzeiten. Über 4x100m B gelang Jana Bromand, Friederike Siebeneick, Janika Neuroth und Laura Faust in 5:38,51 Min. gar eine Verbesserung um sieben Sek. Herausragend hier Jana Bromand mit 1:19,13 Min. in neuer Bestzeit. In der 4x100m- R-Staffel schwammen Mariel Glorius, Laura Faust, Friederike Siebeneick und Kira Niederhaus mit 5:06,64 Min.  ebenfalls noch eine herausragende Zeit, wenn auch um zwei Sek. langsamer als zuvor. Stark Mariel Glorius mit 1:11,41 Min.! Die 5:02,40 Min. über 4x100m D von Jana Bromand, Friederike Siebeneick, Janika Neuroth und Kira Niederhaus waren dann wiederum ein Paukenschlag, Verbesserung um sieben Sek..  Kira Niederhaus, 1:22,59 Min., und Janika Neuroth, 1:21,31 Min., schwammen dabei Bestzeiten. Schlusspunkt die herausragende Lagenstaffel, die mit Mariel Glorius, Jana Bromand, Friederike Siebeneick und Laura Faust in  4:48,82 Min. einen schönen fünften Platz belegte. Im Gesamtergebnis bedeutete dies  mit 24:52,39 Min. den sechsten Platz, ein außergewöhnlicher Erfolg der jungen DTV-Schwimmerinnen.

Ein weiterer Höhepunkt schließlich die Siegerehrung, zu der alle Mannschaften, einem über die Jahre entwickelten Brauch folgend, in Kostümen erschienen. Die DTV-Mädchen, im „Mallorca-Strand-Look“,  machten auch hier eine glänzende Figur.

 

 

Zurück